Phishing VISA

Phishing Mails stellen eine grosse Gefahr dar.

Ich zeige Ihnen, wie Sie die gefährlichen Mails erkennen und so Abzocke vermeiden können.

Image is not available
Slider

Immer wieder versuchen Betrüger mit Phishing Mails, welche vorgeben von VISA Card zu stammen, an die Kreditkartendaten der Opfer zu gelangen.

Leider sind die Zeiten vorbei, in welchen man derartige Phishing Mails sehr schnell erkannt hat. Eines ist jedoch immer gleich geblieben. Diese Phishing Mails von VISA enthalten immer einen Link, der Sie zu einer Login Seite führt, bei welcher Sie dann Ihre Kreditkartendaten eingeben sollen.

VISA Card ist nicht das einzige Unternehmen, deren Name missbraucht wird. In der Vergangenheit hat es auch schon MasterCard aber auch andere große Unternehmen wie Paypal, die Commerzbank, Amazon und viele andere getroffen.

Grundsätzlich können Sie Phishing Mails an diesen Merkmalen erkennen:

  • unpersönliche oder unkorrekte Anrede
  • vorgetäuschte Dringlichkeit / Eile
  • EMail mit einem Link zu einer Login / Verifzierungsseite
  • Link führt zu einer unverschlüsselte http-Seite (nicht https-Seite)
  • an der eMail befindet sich ein Anhang (exe, zip, doc-Datei)

Der beste Schutz vor Abzocke durch Phishing Mails ist das Wissen um die Tatsache, dass es derartige Nachrichten gibt und wie diese Nachrichten aussehen und aufgebaut sind.

Aus diesem Grund habe ich verschiedene Phishing Mails von VISA Card gesammelt und hier veröffentlicht. Zudem finden Sie Hinweise, wie Sie selbst die betrügerischen Nachrichten sehr leicht als solche erkennen hätten können.

 

Beispiel 1 für eine Visa Card Phishing Mail:

Das Abgreifen und „abfischen“ von Kreditkartendaten ist natürlich ein Klassiker im Bereich Phishing Mails. Hat der Betrüger es geschafft, an Ihre Kreditkartendaten zu kommen, dann kann er diese auch einsetzen und damit online einkaufen.

Aus diesem Grund gibt es unzählige Phishing Mails, welche optisch den Eindruck machen, als sei der Absender Visa Card oder MasterCard.

Diese VISA Phishing Mails sind bereits aufgetreten:

 

Phishing Visa Card

 

Der Mailtext lautet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

es gab einen unberechtigten Zugriff mit ihrer Kreditkarte. Bitte prüfen Sie Ihre Zugangsdaten und loggen Sie sich bei VISA Card ein. Klicken Sie hierzu den Sicherheitslink, so dass wir Ihre Daten verifizieren können.

Wenn Sie die Überprüfung nicht innerhalb von 48 Stunden durchführen, sperren wir ihre Kreditkarte automatisch. Weitere Buchungen sind dann nicht mehr möglich.

Vielen Dank für Ihre Zusammenarbeit. Mit freundlichen Grüßen VISA Deutschland.“

 

Mail-Check:

+ optisch gut gemacht

+  keine Rechtschreibfehler, kein grammatikalischen Fehler

– unpersönliche Anrede

– angeblich unberechtigter Zugriff

– Daten sollen abgeglichen bzw. verifiziert werden

– Druck wird aufgebaut

– Kreditkartensperrung wird angedroht

 

Fazit:

Die Phishing Mail ist grafisch gut gemacht und enthält keine Rechtschreibfehler. Allerdings ist die Anrede viel zu unpersönlich. Ein erstes Zeichen dafür, dass es sich um einen Phishing Mail handeln könnte.

Natürlich ist auch das Szenario mit dem unberechtigten Zugriff frei erfunden und spätestens hier dürfte jedermann klar sein, dass diese Mail nicht von VISA Card selbst stammt, sondern Betrüger die Namens- und Bildrechte der VISA Card fälschen und missbrauchen.

Der große Button (Link), den Sie klicken sollen rundet das Gesamtbild ab. Genau so sehen Phishing Mails aus und sollten direkt in den virtuellen Papierkorb wandern.

 

 

Haben Sie noch Fragen?
Gerne können Sie sich per Mail an mich wenden.
Ich helfe Ihnen so schnell wie möglich weiter.
Slider