Microsoft Support Betrug

 

Computer sind mittlerweile in fast jedem Haushalt zu finden. Auf den meisten dieser Computer ist das Betriebssystem Microsoft Windows installiert.

Genau diesen Umstand machen sich Betrüger zu Nutze und geben sich als Microsoft Techniker und Ingenieure aus, welche angeblich Schadsoftware, Viren oder sonstige gefährliche Dateien auf den Computern der Nutzer gefunden haben wollen.

Zugegeben, der Microsoft Support Betrug ist nicht wirklich neu. Seit vielen Jahren tritt das Phänomen auf und führt zu finanziellen Verlusten bei den Opfern.

Wie gehen die Abzocker beim Microsoft Support Betrug vor?

Variante 1:

Die Masche ist genauso simpel wie erfolgreich. Die Täter rufen ihre Opfer an und geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus. Weiter behaupten die Anrufer, dass eine Meldung eingegangen ist, dass der Computer des Opfers virenverseucht sei.

Aus diesem Grund wird vorgeschlagen eine Reparatur-Software zu installieren, welche das Problem beseitigen soll. Tatsächlich handelt es sich bei dieser Software aber um eine Fernwartungssoftware, die dem Betrüger einen Komplettzugriff auf Ihren Computer ermöglicht.

Somit kann der Betrüger sensible Daten wie Passwörter, Ihre Zugangs-Daten für das Online Banking oder auch Kreditkartendaten ausspähen und später für seine betrügerischen Zwecke verwenden.

Damit ist die Sache aber noch nicht erledigt, denn die Täter berechnen auch noch Geld für ihre „Dienstleistung“. Beträge bis zu 500 Euro sind hier keine Seltenheit.

Variante 2:

Auf dem Computer des Opfers wird plötzlich ein sog. Pop-Up Fenster angezeigt, welches dem Opfer mitteilt, dass der eigene Computer virenverseucht ist und deswegen eine Kundenhotline von Microsoft angerufen werden soll. Der weitere Ablauf ist der Gleiche – ein „Techniker“ erschleicht sich den Zugang zu Ihrem Computer.

Wie kann man diese betrügerischen Anrufe erkennen?

Es ist eigentlich ganz einfach nicht Opfer von diesem Microsoft Support Betrug zu werden. Microsoft hat nämlich längst reagiert und weißt entsprechend darauf hin, dass es derartige Anrufe von Microsoft nicht gibt.

Sofern Sie also einen angeblichen Microsoft Techniker am Telefon haben, dann können Sie das Gespräch getrost beenden. Sicher wird Ihnen damit am meisten geholfen sein.

Was ist zu tun, wenn Sie bereits Opfer wurden?

Wenn Sie erst während des Telefonats erkennen, dass hier etwas nicht stimmt, dann sollten Sie den Anruf beenden.

Auf keinem Fall sollten sie einer unbekannten Person über einer Software Zugriff auf Ihren Computer gewähren. Falls Sie bereits Software installiert haben, trennen Sie bitte Ihren Computer

Haben Sie noch Fragen?
Gerne können Sie sich per Mail an mich wenden.
Ich helfe Ihnen so schnell wie möglich weiter.
Slider