Falscher Windows Movie Maker

Betrug

Achtung falscher Windows Movie Maker steht zum Download bereit

Mal schnell den letzten Urlaubsfilm bearbeiten, ein Video für Freunde schneiden oder Kindervideos archivieren. Wer seine Filme bearbeiten möchte, greift gerne auf den Windows Movie Maker zurück.

Kleines Problem: Windows 10 enthält das beliebte Programm nicht mehr und es muss aus dem Internet geladen werden. Genau diesen Umstand machen sich nun Betrüger zunutze und haben es geschafft gefälschte Webseite auf Platz 1 bei den Google Suchergebnissen zu bringen. Die Webseite www.windows-movie-maker.org hört sich zunächst vertrauenswürdig und seriös an, ist jedoch eine Falle. Hier haben Abzocker die Original Webseite gefälscht.

Dabei ist es vergleichsweise einfach zu merken, ob man die falsche Version aus dem Internet geladen hat. Bereits beim Speichern der Datei möchten die Betrüger 30 Dollar für die Freischaltung der Vollversion. Eine glasklare Abzocke, denn den Windows Movie Maker gibt es kostenlos.

Was ist wenn ich den falschen Windows Movie Maker installiert habe?

Dann sollten Sie das Programm sofort löschen und Ihren Computer mit einer Anti-Viren-Software auf Schadsoftware untersuchen.

Mein Fazit:

Obwohl auch der gefälschte Windows Movie Maker funktionieren würde, macht es natürlich keinen Sinn, sich gefälschte Software zu laden und für diese auch noch zu bezahlen. Also am besten den Windows Movie Maker von der offiziellen Webseite von Windows laden.

 

 

 

Folge internetgefahren.net auch auf Facebook und youtube