Phishing ING Diba

Phishing Mails stellen eine grosse Gefahr dar.

Ich zeige Ihnen, wie Sie die gefährlichen Mails erkennen und so Abzocke vermeiden können.

Image is not available
Slider

Immer wieder möchten Betrüger mit Phishing Mails, welche angeblich von der der ING Diba Bank stammen, an die sensiblen Login und Bankdater der Opfer zu gelangen. Wie es für Phishing Mails üblich ist, sind diese eMail in den allermeisten Fällen optisch sehr gut gemacht und beinhalten einen Link, der Sie zu einer Login Seite führt, welche wieder so aussieht, als wäre sie die Startseite der ING Diba.

Die ING Diba ist nicht die einzige Bank, deren Name missbraucht wird. In der Vergangenheit hat es auch die Postbank, die Commerzbank und die Sparkasse getroffen. 

Grundsätzlich können Sie Phishing Mails an diesen Merkmalen erkennen:

  • unpersönliche oder falsche Anrede
  • vorgetäuschte Dringlichkeit / Eile
  • EMail enthält Link zu einer Login / Verifzierungsseite
  • Link führt zu einer unverschlüsselte http-Seite (nicht https-Seite)
  • an der eMail befindet sich ein Anhang

Um Ihnen ein Gefühl zu vermitteln, wie eine Phishing Mail aussieht, habe ich einige gefälschten Nachrichten gesammelt, welche in letzter Zeit versendet wurden. Hier finden Sie eine Auswahl mit Hinweisen, woran Sie die jeweilige Phishing Mail erkennen hätten können. 

 

Phishing ING Diba

  • Anrede wurde entfernt, sie war korrekt
  • „….Schaden durch dritte Geschützt…“ auch hier wieder: Groß- und Kleinschreibung ist für Phisher scheinbar sehr schwer
  • Thematik Sicherheit / Sicherheitsabteilung ist typisch für Phishing Mails
  • Link zu einer Login / Aktualisierungs-Seite

 

ING Diba Phishing 2017

  • „Guten Tag“ ist eine sehr, sehr persönliche Anrede
  • „Sicherheitsgründe“ werden ins Feld geführt: typisch Phishing Mail
  • Drohung mit 14,99 Euro „Strafe“
  • Datei im eMail-Anhang soll geöffnet werden

 

Haben Sie auch eine Phishing Mail der ING Diba oder eine andere Phishing Mail erhalten? Dann leiten Sie mir die Nachricht gerne an die Adresse phishing@internetgefahren.net weiter, so dass ich auch andere Menschen vor dieser Mail warnen kann. 

 

 

 

 

 

 

Haben Sie noch Fragen?
Gerne können Sie sich per Mail an mich wenden.
Ich helfe Ihnen so schnell wie möglich weiter.
Slider