Microsoft Support Betrug

Microsoft Support Betrug

Die Masche der Betrüger ist so einfach und funktioniert doch immer wieder bestes. Anrufer geben sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus und erzählen ihren Opfern, dass ein Fehler oder eine Beschädigung auf dem Computer des Opfers festgestellt und an Microsoft gemeldet wurde. Da viele Menschen in Deutschland das Betriebssystem Windows von Microsoft nutzen, stoßen die Abzocker nicht selten auf offene Ohren.

Genau so erging es Sandra W. Die 48jährige Frau erhielt einen Anruf eines englisch sprechenden Mannes. Für Sandra W. kein Problem, da sie fließend englisch spricht. Das was der Anrufer zu berichten hatte, stellte sich für die kaufmännische Angestellte jedoch zunächst schon als Problem dar.

Der Mann sprach nämlich davon, dass der Computer der 48jährigen beschädigt bzw. beeinträchtigt sei und man in der Microsoft-Zentrale eine entsprechende automatische Mitteilung über das Betriebssystem des Computers erhalten habe.

Da Sandra W. sich nicht gut auskennt mit Computern folgte sie den Anweisungen des Anrufers und tappte damit genau in die Falle.

Das steckt hinter den Anrufen:

Natürlich handelte es sich nicht um einen echten Anruf aus der Microsoft-Zentrale, sondern vielmehr um den Anruf eines Betrügers. Er wollte lediglich eine Schadsoftware auf dem Computer der Frau starten und nutze dabei frech die Hilfe der Frau. Das war auch problemlos möglich, denn Frau W. folgte den Anweisungen den Mannes und machte alles, was er vorgab. So hatte er innerhalb kürzester Zeit die Kontrolle über den Computer übernommen.

Damit noch nicht genug: im Anschluss präsentierte der Mann eine Rechnung in Höhe von 199 Euro, welche Sandra W. mittels Kreditkarte bezahlen sollte.

Blauäugig übermittelte die Frau dem Betrüger auch noch die Daten ihrer Kreditkarte und eröffnete so dem Abzocker auch noch die Möglichkeit widerrechtlich diese Daten für Bezahlungen zu benutzen.

Sandra W. ist kein Einzelfall. Tausendfach werden zur Zeit Menschen in ganz Deutschland von angeblichen Microsoft Mitarbeitern angerufen und abgezockt. Damit sie nicht Opfer dieser üblen Abzocke werden, sollten sie folgende Tipps beherzigen:

Das solltes du beim Microsoft Support Betrug machen:

  • Legen sie sofort auf, wenn sich ein Anrufer als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgibt. Das Unternehmen selbst hat bereits bestätigt, dass es entsprechende offizielle Anrufe nicht gibt.
  • Folgen sie niemals Anweisungen von Personen, die sie nicht kennen und installieren sie keine Computerprogramme unter Anleitung eines Anrufers
  • Sprechen sie das Thema Microsoft Support Betrug im Freundes- und Bekanntenkreis an.
  • Erstatten Sie Anzeige, wenn sie Opfer wurden.
  • Lassen sie ihr Online Banking oder ihre Kreditkarte sperren, wenn sie sensible Daten ausgehändigt haben.
  • Lassen sie ihren Computer durch einen Fachmann untersuchen oder prüfen sie den PC mittels Antivirus-Software auf schädliche Programme.
Folge internetgefahren.net auch auf Facebook und youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.